Paris Hilton erneut mit Gras erwischt

Promis international


Paris Hilton wurde Berichten zufolge am Freitag, 16. Juli, mit Cannabis in der Tasche erwischt.

Die Hotelerbin war mit ihrem Privatjet von Paris auf die französische Insel Korsika geflogen und noch am Flughafen Figari von Beamten angehalten worden. Spürhunde waren auf die Handtasche der berühmten Blondine aufmerksam geworden, woraufhin die Zollbeamten weniger als ein Gramm Marihuana fanden. Hilton kam noch einmal mit einem Schrecken davon und durfte ohne Probleme weiter einreisen.

Ein Beamter am Airport Figari erklärte: “Wir haben sie 45 Minuten hier behalten und ein paar ernste Worte mit ihr gewechselt.” Wegen der geringen Menge Cannabis wurde kein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet.

Das 29-jährige It-Girl meldete sich bereits kurze Zeit später via Twitter zu Wort: “Ich setze diesen Gerüchten ein Ende. Die Artikel, in denen behauptet wird, dass ich festgenommen wurde, sind total falsch! Ich habe den besten Urlaub meines Lebens! Was für ein geiler Sommer! Ich bin so dankbar für alles. Ich liebe das Leben! Jetzt schaut nach vorne und konzentriert euch und genießt euren eigenen Sommer! Ich liebe euch! Paris.”

Zuletzt wurde Hilton wegen Verdacht auf Marihuana-Besitz während der Weltmeisterschaft in Südafrika festgenommen. Allerdings hatte im Nachhinein eine befreundete Fotografin, Jennifer Rovero, erklärt, dass das Cannabis ihr gehört habe.


""