Lady Gaga plant Schocker-Show mit Toten

Promis international


Grausig: Lady Gaga will tote Körper in ihre Konzertshows einbauen.

Die Sängerin (‘Alejandro’) will künftig mit dem Wissenschaftler Gunther Von Hagens zusammenarbeiten, um sich für ihre ‘Monster Ball’ Tour inspirieren zu lassen. Von Hagens sorgt schon seit Jahren mit seiner Ausstellung ‘Körperwelten’, in der plastinierte Körper ausgestellt werden, für Aufregung.

Ein Insider erzählt der ‘Sun’: “Sie ist von Gunthers Arbeit und Leben fasziniert und er hat die Art von Vergangenheit, von der sie sich angezogen fühlt. Gaga hat ein gleichartiges Gemüt und hofft, ihn in New York zu treffen. Die beiden haben schon E-Mails ausgetauscht und es läuft gut. Sie will unbedingt ein paar Elemente seiner ‘Körperwelten’ in einer ihrer Shows haben, Las Vegas passt wahrscheinlich am ehesten dazu. Es wäre gut, diese Tour noch mit etwas, was noch niemand je gemacht hat, zu toppen – wie eben tote Körper in das Konzert einzubauen.”

Währenddessen hat die 24-Jährige am Montag, 21.Juni, einige Besucher des Stripclubs HeadQuarters in New York geschockt, als sie ihrem On/ Off-Freund Matt Williams mit einem Lapdance verführte.

Ein Zuschauer erzählte der ‘New York Post’: “Sie trug einen durchsichtigen Jumpsuit, bei dem nur ein paar Pailletten ihre Brustwarzen und den Intimbereich verdeckten. Sie und Matt haben rumgeschmust und sich so sehr begrapscht, bis einige der Leute ihnen vorgeschlagen haben, sich einen Raum zu mieten, damit sie ihm einen privaten statt einen öffentlichen Lapdance geben kann.”


""