Russell Brand: Seine Katy ist ihm nicht peinlich

Promi-Star News


Russell Brand macht es nichts aus, von seiner Zukünftigen bloßgestellt zu werden.

Popsängerin Katy Perry, die dem britischen Komiker voraussichtlich im Herbst das Ja-Wort geben wird, nimmt in der Öffentlichkeit nur selten ein Blatt vor den Mund und hat ihren Liebsten dadurch schon vermehrt in Verlegenheit gebracht.

Dass sie ihn mitunter als besessenen Wedding Planner bezeichnet und sogar ein Foto von ihm im Hochzeitskleid auf Twitter veröffentlicht hat, stört Brand jedoch wenig.

“Solche Sachen amüsieren sie und wenn sie nach Hause kommt, dann zeigt sie mir all sowas im Internet und freut sich tierisch”, enthüllt der Comedian und fährt fort: “Das ist aber auch das einzige, was mich davon abhält, böse zu werden und auf einen Rachefeldzug zu gehen. Und glaubt mir, ich habe Fotos, mit denen das Bild von mir im Hochzeitskleid nicht mithalten kann.” Außerdem betont der verliebte Schauspieler: “Sie ist total süß und sehr liebevoll zu mir, weshalb ich es tolerieren kann, dass sie Gerüchte über mich und Fotos von mir in die Welt und ins Internet setzt, denen zufolge ich Brautzilla bin.”

Weil er seiner Verlobten zuliebe all seine Laster aufgegeben hat, ist Brand, der einst für seine Frauengeschichten und Drogenexzesse bekannt war, sich derweil nicht sicher, ob sich ein Junggesellenabschied für ihn lohnt. “Ich nehme keine Drogen mehr, ich trinke nicht mehr – was kann ich also tun? Ich kann mit niemandem schlafen, es macht also keinen Sinn”, schlussfolgert der 35-Jährige. “Dann kann ich ja auch gleich Fernsehen gucken.”


""