Russell Brand bleibt stur trocken

Promi-Star News


Russell Brand ist froh, dass er immer noch mit Leuten, die trinken, ausgehen kann.

Der britische Comedian hat den Drogen und dem Alkohol abgeschworen, nachdem er vor sieben Jahren einen Entzug machte. Jetzt ist er in der Lage in Bars und Clubs zu feiern, weil er nicht versucht ist, sich selbst auch ein Schlückchen zu gönnen.

“Gott sei Dank kann ich mit Leuten, die trinken zusammen sein, ansonsten könnte ich nicht einmal mehr ausgehen. Ich versuche nicht zu oft, in der Nähe von Drogen zu sein”, verrät er und erklärt weiter: “Es ist etwas witzlos, wenn man ‘nein’ sagen muss – kein Spaß – aber es bringt mich nicht von meinem Weg ab. Ich werde unruhig, wenn Heroin herum geht, das passiert jedoch nicht so oft.”

Brand, der mit der Popsängerin Katy Perry verlobt ist, behauptet auch, dass er sich jetzt, da er nicht mehr trinkt oder Drogen nimmt, seinem Verhalten gegenüber anderen stärker bewusst ist.

“Ich kann mich nicht mehr schlecht verhalten. Ich bin zu sensibel in Bezug auf Schuld. Wenn ich mich bei einem Hotel aufrege, muss ich später dort anrufen und sagen: ‘Ich weiß, dass ich einige ziemlich schlechte Dinge über das Zimmer gesagt habe, aber ich weiß, dass ihr euer Bestes gebt. Nur weiter so! Es tut mir leid'”, erzählt er der britischen ‘Elle’. “Ich bessere mich seit sieben Jahren und Teil dieser Besserung ist es, mein Verhalten näher zu analysieren. Man kann das nicht immer mit sich rumschleppen. Es ist ein Teil der Selbstakzeptanz. Ich bin für das ganze Zeug verantwortlich, ich bin jetzt hier und ich bin nett zu meiner Mama.”


""