Miley Cyrus hasst Popmusik

Promis international





Miley Cyrus kann Popmusik nicht ausstehen.

Die Sängerin (‘Can’t Be Tamed’) denkt, dass ihr jüngeres Selbst entsetzt wäre, wenn sie gewusst hätte, was für Musik sie mittlerweile herausbringt. Schließlich höre sie selbst niemals solche Popschnulzen. “Ich höre null Popmusik, was für jemanden, der Popmusik produziert, echt komisch ist. Mein 13-jähriges Selbst hätte mein 17-jähriges Selbst vermöbelt und ihm gesagt: ‘Du bist ein Verräter!’ Aber so ist es nicht”, klärt sie auf und versucht, die Kurve zu kriegen. “Es ist keine Dance Music, bei der es nur darum geht, im Club zu sein und von allen anderen angeschaut zu werden. Es bedeutet was. Ich sitze hier nicht und versuche, Glitzer und Glamour zu verkaufen. Niemand lebt so ein Leben. Viele Popsongs sind echt flach, aber meine Musik ist es nicht.”

Die ‘Hannah Montana’-Darstellerin hasst übrigens nicht nur oberflächliche Popmusik sondern auch Musicals. Bei der US-Hitserie ‘Glee’ schaltet sie deshalb auch schleunigst um.

Im Interview mit dem ‘Billboard’-Magazin sagt Cyrus: “Ganz ehrlich, Musicals? Kann ich nicht ab. Stellt euch mal vor, wenn das echte Leben so wäre und ich die Straße am Rodeo Drive hinunterlaufe und auf einmal anfange, einen Song darüber zu singen, wie toll ich Schuhe finde? Ich würde auf jeden Fall Klicks auf YouTube kriegen.”


""