Gary Colemans Eltern zollen ihm Tribut

Promis international


Gary Colemans Eltern wollen, dass ihr Sohn als “talentierter” Schauspieler in Erinnerung bleibt.

Sue und Willie Coleman, die sich schon vor Jahrzehnten vor von dem kleinwüchsigen Schauspieler (‘Postal 2’) entfremdet hatten, hatten immer die Hoffnung, sie würden eines Tages die Chance haben, ihn wieder zu sehen. Deshalb versuchten sie immer wieder, mit dem Star, der letzte Woche im Alter von 42 Jahren an Hirnblutungen verstarb, in Kontakt zu treten.

“Wir möchten, dass er als der talentierte, junge Mann in Erinnerung bleibt, der er war. Wir hörten nie auf, stolz auf Gary zu sein”, meint seine Mutter Sue und fährt fort: “Nachdem wir nichts mehr von ihm hörten, versuchten wir alles, um ihn zu erreichen. Wir schickten ihm jedes Jahr Geburtstags- und Weihnachtswünsche über seine Agenten und Manager, weil wir oft keine Telefonnummer oder Adresse von ihm hatten. Aber wir gaben die Hoffnung nicht auf, dass er eines Tages wieder zu sich kommt.”

Gary Coleman verklagte seine Eltern 1989 und warf ihnen und einem ehemaligen Manager vor, sie hätten sich rund 6,8 Millionen Euro an Treuhänderfonds unter den Nagel gerissen.

Dem ‘People’-Magazin versichert Sue: “Wir haben niemals Geld von unserem Sohn gestohlen. Wir wollten immer nur das Beste für ihn.”

Währenddessen gibt Colemans Anwalt Informationen zu seinem Begräbnis bekannt.

“Die Beerdigung findet gegen Ende der Woche in Saltlake City statt, entweder am Freitag, 5. Juni, oder am Samstag, 6. Juni”, lässt er verlauten.

Wo genau die Zeremonie von sich gehen wird, verrät er auch: “An einem Ort namens Lake Hills Mortuary.”


""