Jack Nicholsons Tochter litt unter dem Ruhm ihres Vaters

Promi-Star News



Jack Nicholsons Tochter betrachtete ihren Vater als einen “Schatten”, der über ihr hing.

Jennifer Nicholson, die Tochter des Hollywood-Stars und der Schauspielerin Sandra Knight, enthüllt, dass sie aufgrund der Bekanntheit ihres Vaters in ihrer Kindheit in Los Angeles viel durchmachen musste.

“Ich ging auf eine sehr strenge Privatschule in Los Angeles und es fühlte sich an, als ob ein Schatten über mir hängen würde, als ob eine andere Person – mein Dad – an mich angekettet wäre”, ruft sie sich in Erinnerung und fährt fort: “Wenn jemand heraus fand, wer er war, war da eine plötzliche Stille, weil er damals für seinen wilden Charakter berühmt war. Heute ist er das nicht mehr, er ist ruhiger geworden.”

Zusätzlich zu dem belastenden Ruhm, nervten die 46-Jährige auch die jungen Freundinnen, die ihr Vater anschleppte.

“Zuerst waren sie sehr alt, dann hatten sie mein Alter – das war am schlimmsten für mich – und dann hatten sie auf einmal das Alter meiner kleinen Schwester. Wie wir alle wissen, ist Berühmtheit eine seltsame und schmerzvolle Sache. Ich habe gelernt, das ganze Zeug zu vergessen, um für meine Kinder das Beste zu tun und um meiner Kreativität so ehrlich wie nur möglich freien Lauf zu lassen”, erläutert sie gegenüber dem ‘Hello’-Magazin.

Trotz der Kritik findet Jennifer, die ihre beiden Söhne, den 13-jährigen Sean und Duke (10), aufzieht, dass ihr 73 Jahre alter Vater ein “fantastischer Mensch” sei.

Sie meint: “Er ist der Beste. Er hatte eine lange Karriere, weil seine Anerkennung und sein Anstand seine Entscheidungen prägen – und nicht das, was sich gut verkauft. Viele seiner Kollegen fragten ihn um Rat, besonders die jüngeren. Außerdem ist er intelligent, großzügig und hat großen Respekt vor Frauen. Er ist ein fantastischer Mensch.”



""