Meat Loaf googelt sich

Promi-Star News


Meat Loaf googelt sich selbst.

Der Rocker (‘Bat out of Hell’) gesteht, dass er gelegentlich seinen Namen auf der Such-Plattform eingibt, um herauszufinden, welche Lügen über ihn verbreitet werden.

“Ab und an googele ich mich selbst, zum Beispiel wenn mir jemand von einem Artikel erzählt, der mich enttäuscht. Die Welt sollte die Wahrheit wichtiger nehmen, als sie es tut”, findet der Sänger.

Meat Loaf, der bürgerlich Marvin Lee Aday heißt, glaubt, dass die Promis von heute ein schwieriges Dasein fristen, weil ihnen so viel Aufmerksamkeit zuteil wird.

So erklärt er der ‘Radio Times’: “Es ist nicht einfach, Brad Pitt oder Britney Spears zu sein. Die Leute denken immer, dass es ein leichter Weg sei, den man einschlägt. Aber sie sollten vorsichtig sein, was sie sich wünschen.”

Der 62-jährige Star gesteht auch, dass er gerne von Jack Black (‘School of Rock’) in einem Film über sein Leben dargestellt werden würde. “Jack versteht mich und hat die Energie und den Sinn für Humor”, befindet Meat Loaf.


""