Clint Eastwood: Lieber hinter der Kamera

Promis international


Clint Eastwood ist heute lieber Regisseur als Schauspieler.

Der Hollywood-Star, der am 31. Mai stolze 80 Jahre alt wird, glaubt, dass er in seinem Alter als Darsteller kaum noch Leute in die Kinos locken kann. Deshalb hält er lieber die Zügel hinter der Kamera in der Hand.

“Das Feld überlasse ich mittlerweile lieber jüngeren Schauspielern. Ich bin doch kein Preisboxer, der noch einen Sieg erringen muss”, beteuert der Leinwand-Held im Interview mit ‘Tele 5’. “Seit ich 1970 mit ‘Sadistico’ meine ersten Regiearbeit abgeliefert habe, bin ich müde geworden, mich selbst auf der Leinwand zu betrachten.” Die Schauspielerei wolle er trotzdem nicht komplett aufgeben, verspricht er.

Auf seine Karriere blickt Eastwood derweil nicht zurück, sondern konzentriert sich lieber auf das, was vor ihm liegt. “Wenn man so viele Filme wie ich gemacht hat, schaut man nicht mehr zurück, sondern geht nur noch vorwärts. Als Regisseur kommt es mir auch mehr darauf an, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren”, meint das Hollywood-Urgestein. “Und als Schauspieler kann ich gar nur sagen: Wenn ein Film abgedreht ist, kann ich nichts mehr ändern und andere müssen über meine Leistung entscheiden. Mit manchen Rollen bin ich gut gefahren, andere haben mir eher Kopfschmerzen bereitet.”


""