Tom Cruise holt sich Rat von Suri

Promis international


Weiser Rat sieht anders aus: Tom Cruise bespricht seine kommenden Rollen mit seiner vierjährigen Tochter.

Der Hollywood-Star, der mit Katie Holmes verheiratet ist, beschreibt Suri die Handlungen in seinen Drehbüchern und hört sich dann ihre Fragen an. Denn der Star glaubt, dass diese kindlichen Fragen ihn zu einem besseren Schauspieler machen.

“Wenn ich an einem Skript arbeite, setze ich Suri auf eine Schaukel und erzähle ihr die Geschichte. Ich fange mit dem Beginn des Filmes an und gehe Stück für Stück die Handlung durch”, verrät er und fährt fort: “Natürlich passe ich das an ihr Alter an. Sie ist vier Jahre alt. Aber sie stellt die richtigen Fragen, ‘Warum passiert das?’, ‘Sind diese Kerle böse?’ und ‘Du bist der Gute, oder?’. Als ich ein Kind war, war mir dasselbe wichtig. Kann ich einen Charakter schaffen, der meine Kleine glücklich macht und sie zum Lachen bringt? Wissen Sie was? Durch Suri werde ich besser und besser, weil sie darauf besteht, dass ich es noch einmal erzähle.”

Cruise, der mit seiner Ex-Frau Nicole Kidman die Kinder Connor (15) und die 17-jährige Isabella adoptiert hat, versucht durchgehend, seinem Nachwuchs der beste Vater zu sein, weil er seiner Ältesten, als sie noch ein Baby war, einmal ein Versprechen gegeben hat.

In einem Interview mit dem ‘America’s Exquire’-Magazin erläutert er: “Ich werde den Moment, als ich Daddy wurde, nie vergessen. Aber es ist schwer das zu beschreiben – die Verantwortung, der Wunsch sie glücklich zu machen. Klar war, nichts ist wichtiger als das. Ich erinnere mich an die erste Nacht, in der ich Bella einfach nur anstarrte. Ich schaute jede Sekunde nach dem Rechten, guckte sie einfach nur an, fühlte das starke Band zwischen uns. Ich sah sie wahrscheinlich so fest an, dass sie munter blieb. Dann versprach ich ihr: Alles, was ich tun kann, ist das Beste zu versuchen. Aber ich werde nie Versprechen abgeben, die ich nicht halten kann.”


""