Cheryl Cole eiferte Beyonce nach

Promis international


Cheryl Cole wollte früher genau wie ihr großes Vorbild Beyoncé aussehen.

Die brünette Popsängerin (‘Fight for This Love’) war einst so von der R’n’B-Diva besessen, dass sie sich sogar die Haare bleichen ließ, um wie ihr Idol in dem Musikvideo ‘Bills, Bills, Bills’ auszusehen.

“Ich erinnere mich daran wie ich mir das Video ansah und dachte: ‘Oh mein Gott, wer ist diese Frau? Ich will meine Haare genau so haben wie sie!’ Ich bin sofort losgegangen und habe mir die Haare wasserstoffblond färben lassen. Es dauerte acht Stunden und sah furchtbar aus”, verrät Cole im Interview mit dem ‘Stylist’-Magazin. Aus dem Schwärmen kommt sie auch weiterhin nicht raus und meint: “Sie ist ein Star, sie hat es einfach drauf. Sie ist all das, was eine Frau sein sollte und was man als Frau wollen sollte. Zu der Zeit war mir das aber noch nicht klar.”

Sogar die exzentrischen Outfits, die Beyoncé als Mitglied der Band Destiny’s Child trug, kopierte die 26-Jährige. “Ich strebte schon immer diesen urbanen, Baggy-Jeans Look an. Ich habe meine Klamotten zerschnitten und experimentiert – aber das ging immer total schief”, gesteht die englische Schönheit. Irgendwann sah sie dann auch ein, dass sie ihren eigenen Stil finden musste. Sie erklärt: “Irgendwann erreicht man einen Punkt, an dem man erkennt, dass man das nicht mehr tragen kann.”


""