Kendra Wilkinson verdient an Sex-Tape mit

Promis international




Reich, aber entblößt: Kendra Wilkinson darf sich angeblich die Hälfte der Profite von ihrem Sex-Video in die Tasche stecken.

Das Playboy-Model soll einen Deal ausgehandelt haben, der seine Kassen kräftig klingeln lassen würde. Sollten die Gerüchte stimmen, dann darf die blonde Schönheit einen Großteil der Einnahmen, die die vom Porno-Verlag Vivid herausgegebene DVD einbringen wird, behalten dürfen.

Nun wurde auch bekannt, mit wem sich Wilkinson in dem nicht jugendfreien Clip so leidenschaftlich in den Laken wälzt. Der bisher Unbekannte entpuppte sich als der Kampfsportler Justin Frye, ein Ex-Freund des Bunnys, dem von Vivid 100.000 US-Dollar für das heiße Material gezahlt wurden, wie ‘RadarOnline.com’ berichtet. “Sie haben ein Geschäft ausgehandelt”, erklärte ein Insider dazu.

Das Model hatte zunächst versucht, das Erscheinen der DVD, die unter dem Titel ‘Kendra Exposed’ erhältlich sein wird, zu verhindern. Doch nachdem ihr bewusst wurde, wie viel sie mit dem Verkauf verdienen könnte, soll sie mit Vivid auf Verhandlungen eingegangen sein.

Wilkinson und Frye waren zusammen, als das kurvige Pin-up noch zur High School ging und in San Diego lebte. Doch die 24-Jährige trennte sich von ihm, als sie Hugh Hefner kennenlernte und kurz darauf in die Playboy-Villa einzog. Dadurch wurde sie berühmt und wollte von ihrem Ex-Freund aus Schulzeiten nichts mehr wissen. “Justin hatte ein Stativ in seinem Schlafzimmer und eine Stripstange in seinem Apartment. Kendra war es nicht gerade unangenehm, in diesen Videos aufzutauchen. Es gibt Tapes von Kendra, die sie in wirklich imageschädigenden Positionen zeigen”, erklärt der Vertraute weiter. “Sie macht eine Menge peinlicher Sachen. Die beiden haben sich im Streit getrennt. Als Hugh sie mitgenommen hat, war sie auf und davon. Aber Justin wusste, was er zuhause liegen hatte. Er hat solange gewartet, bis Kendras Berühmtheit einen gewissen Grad erreicht hatte.”

Angeblich soll Wilkinson, die mit ihrem Ehemann, dem American Footballer Hank Baskett, einen vier Monate alten Sohn namens Hank Baskett IV großzieht, selbst versucht haben, einen Porno mit sich selbst in der Hauptrolle über ihre Firma Home Run Productions, LLC. herauszubringen. Doch das versprochene Erscheinungsdatum wurde nicht eingehalten.


""