Jonas Brothers: Angst im Fahrstuhl

Promi-Star News




Die Jonas Brothers mussten nach 45 Minuten Warten aus einem Fahrstuhl gerettet werden.

Das Poptrio, das aus den Brüdern Kevin (22), Nick (17) und Joe Jonas (20) besteht, hatte am Samstag, 15. Mai, gerade ein Frei-Konzert vor tausenden Fans in Hollywood gegeben, als die drei in der Enge eines Lifts steckenblieben.

So ruft sich Joe in Erinnerung: “Wir sind in dem Fahrstuhl mit acht Leuten und unserem Sicherheitsmann stecken geblieben.”

Besonders Nick Jonas, der an Diabetes leidet, machte sich Sorgen, weil er seine Medikamente nicht bei sich trug: “Ich bin nicht in Panik ausgebrochen. Ich hatte einfach nur nicht das Gerät bei mir, das den Blutzuckerspiegel kontrolliert. Keiner hatte das Ding mit und ich hatte Angst, dass mein Blutzuckerspiegel so abfällt und ich in einem Fahrstuhl stecke, in dem ich nichts dagegen tun kann.”

Joe Jonas gestand indes, dass er die ganze Situation zunächst ziemlich lustig fand. Doch mit jeder weiteren Minute in dem Fahrstuhl wurde auch ihm immer unwohler. ‘People Magazine’ verriet er dazu: “Erst dachte ich: ‘Okay, das ist witzig, wir stecken in einem Fahrstuhl fest, lasst uns einfach den Knopf drücken’, doch später meinte ich: ‘Das ist doch verrückt, ich kann nicht mehr atmen, das ist wahnsinnig!'”



""