Cate Blanchetts ehrlicher Gatte

Promis international


Cate Blanchetts Ehemann hat ihr nur eine kurze Karriere vorausgesagt.

Die australische Schauspielerin enthüllt, dass ihr Ehemann, der Drehbuchautor Andrew Upton, ihr 1998 nach dem Durchbruch mit ihrer Rolle in ‘Elizabeth’ nur fünf weitere Jahre im Filmgeschäft zutraute.

“Mein Ehemann ist sehr ehrlich zu mir. Ich erinnere mich, wie er mir nach ‘Elizabeth’ gesagt hat: ‘Liebling, du hast wahrscheinlich noch fünf Jahre'”, erzählt die blonde Charakterdarstellerin. “Er hat mich auf die Zeit vorbereitet, wenn keine Angebote mehr kommen, was ausnahmslos immer so kommt.”

Trotz seiner brutalen Ehrlichkeit ist die Aktrice (‘Robin Hood’) froh, gemeinsam mit ihrem Mann Projekte verwirklichen zu können. So sind beide künstlerische Leiter der Sydney Theatre Company. Im Interview mit dem ‘W’-Magazin verrät Blanchett: “Wir gehen sehr offen miteinander um. Ich habe Freunde – sie ist Schauspielerin und mit einem Regisseur verheiratet – und sie war geschockt, als ich ihr erzählt habe, dass wir zusammenarbeiten werden. Sie meinte, dass sie und ihr Mann niemals über Arbeit miteinander sprechen, weil sie nicht voneinander kritisiert werden wollen. Aber ich weiß, wie ich mit Kritik umzugehen habe.”

Die 41-Jährige gesteht aber, dass sie trotzdem nicht viele Meinungen zu ihrer Arbeit gelten lässt. “Ich konzentriere mich nicht darauf, was andere Leute von mir halten”, so Blanchett selbstbewusst. “Manche Leute begreifen es und manche Leute eben nicht. Und es ist verrückt, sein Leben damit verbringen zu wollen, anderen Leuten begreiflich zu machen, wie tief und komplex und vielschichtig man ist.”

Blanchett und Upton wollen noch ein Kind haben. Doch die Leinwand-Schönheit ist sich sicher, dass es auch diesmal wieder ein Junge wird, nachdem sie bereits drei Söhne – Dashiell (8), Roman (6) und Ignatius (2) bekommen hat. “Wenn das nächste ein Junge wird, ist das eben unser Los. Es ist wahr, dass man mit drei Jungs ein bisschen bekloppt wird. Aber dieses Chaos ist toll.”


""