Sharon Osbourne braucht ihren Ozzy

Promi-Star News





Sharon Osbourne kann ohne ihren Ozzy nicht leben.

Der TV-Star heiratete den ‘Black Sabbath’-Sänger zwar vor über zwei Jahrzehnten im Jahr 1982, behauptet aber trotzdem, dass die beiden sich immer noch über alles lieben würden und sich kein Leben ohne den jeweils anderen vorstellen können.

Während ihrer Ehe hatte das Paar einige Probleme durchzustehen, sie kämpften gemeinsam gegen Krebs, Essstörungen, Alkohol- und Drogenabhängigkeit.

“Wenn Ozzy aufsteht, muss er mich fragen, welche Jacke er anziehen soll und ich muss ihm sagen, dass diesen speziellen Style seit zehn Jahren niemand mehr trägt. Er ist blind, was Mode betrifft. Aber wir sind zusammen durch die Hölle und wieder zurück gegangen. Jetzt kann er nicht mehr ohne mich überleben und ich nicht ohne ihn. Ich möchte das auch nicht”, verrät die 57-Jährige.

Trotz ihrer Rockerwurzeln behauptet Sharon, die mit Ozzy die drei Kinder Aimee, Kelly und Jack hat, dass ihr Leben langweilig sei.

“Ozzy und ich mögen es den ganzen Tag in unseren Pyjamas im Bett zu liegen. Ozzy mit seinen Lakritze-Packungen, ohne die er einfach nicht kann, und ich mit ein paar Tassen Tee. Wir lesen uns dann alle Magazine durch. Ich habe meinen Laptop eingeschaltet, um mitzubekommen, was auf der Welt so vor sich geht”, berichtet die ehemalige Moderatorin der MTV-Show ‘Rock of Love – Charm School’. Trotz ihres häuslichen Glücks soll Ozzy aber auch Eigenschaften haben, die an den Nerven seiner Frau zerren. Sharon beschwert sich: “Er kaut dauernd Kaugummis und die Art, wie er das macht, macht mich verrückt. Immer wenn er spricht, macht er dieses laute, schmatzende Geräusch. Es ist widerlich.”



""