Cheryl Cole hasst Fotoshootings

Promis international


Cheryl Cole verrät, dass Fotoshootings ihr “schlimmster Albtraum” seien.

Die schöne britische Sängerin, die auf dem Cover der Juni-Ausgabe der Harper’s Bazaar zu sehen ist, packt vor Fotoshootings meist die blanke Nervosität. Daher falle es ihr schwer, locker vor der Kamera zu posieren.

Beim ‘Behind-the-Scenes’-Dreh von ‘Bazaar TV’ erklärt sie: “Ich genieße Fotoshoots eigentlich nicht. Sie sind vielmehr mein schlimmster Albtraum. Ich mag es nicht, den ganzen Tag umsorgt zu werden, also wenn man mir dauernd die Haare frisiert, an meinem Kleid zieht und das Make-up auffrischt. Aber das hier war eines der Fotoshootings, die mir am meisten Spaß gemacht haben.”

Um ihre Nerven zu beruhigen, legt die 26-jährige Star-Brünette ihre Lieblingsmusik ein, während sie mit der Kamera schmust. Diesmal lief Beyoncé und in Bezug auf deren Bühnen-Alter-Ego Sasha Fierce, erklärt sie: “Ich bekomme nie den richtigen Draht zur Kamera hin. Das muss ich noch üben. Ich lege bei Fotoshoots immer Beyoncé ein und denke dann an Sasha Fierce!”

Beyoncé selbst beschreibt ihr Alter-Ego übrigens als eine selbstbewusstere Version von sich selbst.

So sagte die stimmgewaltige Sängerin dazu: “Ich habe jemand anderen gefunden, der übernimmt, wenn ich arbeiten und auf die Bühne muss. Dieses Alter-Ego, das ich erfunden habe, beschützt mich. Sasha Fierce ist meine lustigere und sinnlichere, aggressivere, offenere und glamourösere Seite, die sich zeigt, wenn ich raus auf die Bühne muss.”


""