Ronnie Wood flog bei Elvis raus

Promi-Star News



Ronnie Wood wurde wegen seines Verhaltens aus einem Elvis-Konzert geworfen.

Der Gitarrist der Rolling Stones wurde gebeten, die Show in Las Vegas zu verlassen, weil er den Sänger immer wieder anbrüllte, Rock ‘n’ Roll zu spielen.

Wood, der ebenfalls mit Rod Stewart in The Faces spielte, dazu: “In den 70ern reisten The Faces nach Vegas, um Elvis zu sehen. Wir flogen alle raus, weil er diese Sachen wie ‘Ode To Billy Joel’ spielte. Wir riefen: ‘Gib’ uns ein bisschen Rock and Roll’ und das kam nicht so gut an. Die Sicherheitsbeamten gingen zu meiner Ex-Frau und drohten ihr: ,Noch ein Wort von dir, Baby'”

Der 62-Jährige könne sich allerdings benehmen, wenn er mit Folk-Legende Bob Dylan herumhänge. Die Kommunikation zwischen den beiden verlaufe durch ihre Gitarren und nicht durch Worte, so der Musiker.

‘Absolute Radio’ gegenüber fügt er hinzu: “Bob und ich habe eine ungeschriebene Regel, wenn wir zusammen im Studio sind. Wir können eine Menge ungesagt lassen, da wir beide Zwillinge sind, deswegen verstehen wir die Sachen, die als nächstes kommen. Wir unterhalten uns durch die Gitarren und müssen es nichts besprechen.”



""