Ozzy Osbourne: Der Film

Promis international


Ozzy Osbournes Leben wird in einem Film rekapituliert.

Laut seiner Frau Sharon wird der ‘Black Sabbath’-Frontmann bald Gegenstand eines Biopics werden. “Das Ganze hat grünes Licht bekommen und geht bald in Produktion”, verrät die TV-Lady schon jetzt. “Es gibt noch keine Besetzung, aber wir haben einen Produzenten und wir haben genug Geld.”

In die Rolle ihres Rockergatten, der im letzten Jahr seine Autobiografie ‘I Am Ozzy’ veröffentlichte, wird ihren Angaben zufolge ein noch unbekannter Schauspieler schlüpfen. Sharon selbst möchte von der britischen Jungschauspielerin Carey Mulligan (‘An Education’) verkörpert werden, sie kann sich aber auch ihre eigene Tochter Kelly für die Darstellung ihrer Rolle vorstellen. “Sie ist eine Mini-Version von mir, also käme es in Frage”, beteuert die Castingshow-Jurorin, die seit 1979 nicht nur Ozzys Frau sondern auch seine Managerin ist.

Auf sein Leben blickte der Musiker kurz vor dem Erscheinen seiner Biografie fast schon staunend zurück und erklärte: “Über mich wurde schon so einiges geschrieben. ‘Er hat einer Fledermaus den Kopf abgebissen.’ Ja. ‘Er hat einer Taube den Kopf abgebissen.’ Ja. Ich habe über 30 verdammte Jahre Unmengen an Alkohol und Drogen konsumiert. Ich wurde von einem Flugzeug erfasst und habe es überlebt. Ich habe fast tödliche Überdosen und Geschlechtskrankheiten überlebt. Ich wurde des Mordes beschuldigt. Und dann bin ich fast umgekommen, als ich mit einer Geschwindigkeit von lächerlichen zwei Meilen pro Stunde mit einem Quad-Bike über einen Huckel gefahren bin!”


""