John Mayer hat keine Lust mehr auf Twitter

Promis international


Ausgezwitschert: John Mayer hat genug von Twitter.

Der Schmusesänger (‘Gravity’) ist neben Ashton Kutcher, Demi Moore und Britney Spears einer der aktivsten Promis auf der Micro-Blogging-Seite, scheint nun jedoch die Lust am ‘Zwitschern’ verloren zu haben. Weil er die Webseite nicht mehr für ein gutes Kommunikationsmittel hält, will er jetzt seinen Account löschen.

“Während der letzten paar Wochen habe ich jeden Abend darüber nachgedacht, meinen Account zu löschen, weil es nicht mehr zu gebrauchen ist”, enthüllt der 32-jährige US-Star. “Ich sehe Twitter einfach nur als Kommunikationsmittel, aber das ist meiner Meinung nach auch vorbei. Ich sehe es eher als Pinnwand mit Links zu wichtigeren Seiten. Es war schon von Anfang an mangelhaft. Ich treffe ständig Leute, die auf Twitter aktiv aber schockiert sind, dass sie bei manchen Leuten verhasst sind. Deshalb denke ich mir ‘Warum soll ich noch mehr Leute gegen mich aufbringen?'”

Inzwischen glaubt Mayer, seine Zeit mit konstruktiveren Beschäftigungen vertreiben zu können. “Ich kann genauso gut meine Zeit damit verbringen, ein Sandwich zu machen oder ein Modelschiff zu bauen oder so”, sinniert der Frauenschwarm. “Ich will mich selbst herausfordern, das obsessive Bedürfnis nach Anerkennung von anderen zu ignorieren.”

Sein bisheriges Bedürfnis, sich auf Twitter kundzutun, soll angeblich auch das Ende seiner Beziehung zu Hollywood-Schauspielerin Jennifer Aniston herbeigeführt haben. Ein Insider verriet damals: “John hat plötzlich aufgehört, sie anzurufen oder ihre E-Mails zu beantworten, und wenn sie ihn dann endlich mal erwischte, meinte er andauernd: ‘Ich hatte so viel zu tun. Tut mir leid, dass ich keine Zeit für dich hatte.’ Als Jennifer merkte, wie aktiv er auf seiner Twitter-Seite war, wurde sie stinksauer. Für sie hatte er keine Zeit, aber seine Seite war voller Twitter-Updates!”


""