Rachel Weisz hakt gerne nach

Promis international



Rachel Weisz ist Schauspielerin geworden, um Menschen besser kennenzulernen.

Die Schauspielerin, die Englisch an der renommierten Cambridge Universität studierte, erklärt, dass sie besonders die tiefgehenden Nachforschungen über ihre Filmcharaktere an ihrem Beruf liebe:

“Ich finde das Schauspielen so toll, weil ich so gerne nachfrage. Ich lerne gerne Leute kennen und versuche, mir vorzustellen wie es ist, in den Schuhen oder der Haut eines anderen zu stecken. Das mache ich die ganze Zeit.”

Die brünette Schönheit (40) verrät im Interview mit dem britischen ‘Mirror’ auch, dass ihr Ehemann, der Regisseur Darren Aronofsky (‘The Wrestler’), ganz anders sei, als viele vermuten.

“Wenn man seine Filme sieht, glaubt man, er sei ein merkwürdiger, dunkler, intensiver Typ. Aber ich bin nicht mit einem düsteren Menschen zusammen. Er ist wirklich umgänglich. Man kann prima mit ihm in den Park gehen und viel Spaß mit ihm haben. Er ist auch sehr gut organisiert”, so Weisz, die mit dem 41-jährigen Filmemacher den kleinen Henry (3) hat. “Er lebt nicht im Chaos. Seine Eltern sind Lehrer und haben ein gutes Gespür für Ordnung und Disziplin.”



""