Stephen Moyer fand am Set zur Liebe

Promis international


Zum Liebesglück gezwungen? Stephen Moyer glaubt, dass die Macher seiner TV-Serie ‘True Blood’ ihm die Beziehung mit Co-Star Anna Paquin aufgezwungen haben.

Die Angestellten des US-amerikanischen TV-Networks HBO, das die beliebte Vampir-Serie ausstrahlt, sollen laut Moyer ihr Bestes gegeben haben, um ihn und seine blonde Schauspielkollegin zu verkuppeln. “Sie brachten uns im selben Hotel unter”, verrät der 40-jährige Seriendarsteller. “Obwohl sie uns am Anfangn noch getrennte Zimmer gaben. Wir verbrachten aber viel Zeit miteinander und lernten uns gegenseitig kennen. Die Anziehung war bereits da, es hing also alles davon ab, ob wir darauf eingehen würden oder nicht.”

Inzwischen sind er und die 27-jährige Schönheit zwar glücklich liiert, allerdings gesteht Moyer, sich zunächst nur zögerlich auf die Beziehung eingelassen zu haben, da er um die Zukunft ihrer gemeinsamen Fernsehserie fürchtete.

Im Interview mit dem ‘Details’-Magazin erklärt er: “Einen Piloten für eine Serie zu drehen, ist eine große Sache. Es wäre also unreif gewesen, plötzlich anzukommen und zu sagen: ‘Hey, lass uns schnell mal vögeln’ und dann große Streitereien zu riskieren. Es wäre ein Albtraum, dann die ganze Zeit zwei Leute, die zusammen sind, spielen zu müssen.”

Die beiden Stars stecken seit 2007 in einer Beziehung, planen eigenem Bekunden zufolge allerdings nicht, “vor 2020 zu heiraten.”


""