Chipmunk verehrt Kanye West

Promis international



Chipmunk glaubt, dass Kanye Wests Style den Hip-Hop beeinflusst hat.

Der aus dem Norden Londons stammende Rapper verehrt das Modegespür von West und geht sogar soweit, dass er behauptet dieses Gespür hätte die gesamte Hip Hop- Kultur revolutioniert.

Der 20-jährige Rapper möchte deshalb für sein kommendes Album gerne mit dem US-amerikanischen Sänger und Musikproduzenten Kanye West zusammen arbeiten. Chipmunk, dessen richtiger Name Jamal Noel Fyffe ist, findet: “Kanye hat die ganze Hip Hop-Kultur umgekrempelt. Ich würde keine engen Jeans tragen, aber er macht es und zieht einfach sein Ding durch. Deshalb respektiere ich ihn.”

Mit den Kritiken, er sei zu kommerziell, um der breiten Masse zu gefallen, kann der ehemalige Underground-Rapper, der bei Sony Columbia unter Vertrag genommen wurde, nichts anfangen: “Viele Leute denken, ich mache jetzt Popsongs, nur weil ich einen Vertrag mit einer Plattenfirma unterschrieben habe. Sie denken, ich hätte mich verändert. Ich wollte Popsongs machen, also habe ich das auch getan. Wenn manche mich jetzt hassen, dann ist es eben so!” Und er fügt ganz selbstbewusst hinzu: “Für zehn Leute, die mich hassen, gibt es immer zehntausend andere, die mich und meine Musik lieben!”

Chipmunk meint auch, die Zusammenarbeit mit Kanye West soll unvorhersehbar sein. Im Interview sagt er: “Kollaborationen sind am Start einer Karriere immer gut. Es hilft neuen Künstlern, im Business Fuß zu fassen und sich einen Namen zu machen. Allerdings will ich nicht immer die Erwartungen von den Leuten erfüllen, sondern auch mal überraschen.”

Chipmunk hat sich mit Singles, wie ‘Beast’, ‘Chip Diddy Chip’ und ‘Oopsy Daisy’ einen Namen in der glitzernden Welt des Musikbusiness gemacht und ist bei Sony Columbia unter Vertrag. Mehr zum Thema Hip Hop-Kultur im Hip Hop Shop.


""