Emma Thompson erlitt Angstattacke

Promi-Star News




Emma Thompson kann keine Taucherbrille mehr tragen.

Die 50-jährige Britin musste für den ersten ‘Eine zauberhafte Nanny’-Film einen Abdruck von ihrem Gesicht machen lassen, damit man sie in das warzenübersäte Kindermädchen verwandeln konnte. An die Erfahrung denkt die Schauspielerin jedoch nur ungern zurück.

“Beim ersten Mal musste ich mir eine Maske aufsetzen, um einen Abdruck von meinem Gesicht machen zu lassen. Das war sehr unangenehm, ich erlitt eine Angstattacke unter der Maske”, schildert Thompson gegenüber ‘TVtoday.com’. Das habe jetzt Konsequenzen. “Dieses Gefühl habe ich jetzt jedes Mal, wenn ich eine Taucherbrille aufsetzte. Ich kann nicht mehr unter Wasser tauchen.”

Die Umwandlung zur unansehnlichen Nanny McPhee, die sie in dem neuen Film ‘Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer’ verkörpert, dauerte zu Thompsons Missmut nicht so lange, wie sie ursprünglich erwartet hatte. “In meiner Eitelkeit dachte ich, es müsste Jahrhunderte dauern, mich in die schrullige Nanny zu verwandeln”, verrät sie im Gespräch mit der ‘B.Z.’ und erklärt enttäuscht: “Aber es dauerte nicht mal eine Stunde.”


""