Florence Welch auf Geisterjagd

Promis international


Florence Welch ist Geistern gegenüber “empfindlich”.

Die ‘Florence and the Machine’-Leadsängerin sammelt alte Fotos. Dauernd denke sie über die ehemaligen Leben von Verstorbenen nach und benutze die Bilder als Erinnerung daran, nicht unsterblich zu sein.

Sie erklärt ‘Q’ gegenüber: “Ich sehe mich nicht wirklich als besessen an, aber ich bin der Vergangenheit gegenüber empfindlich. Geistern gegenüber. Es ist wie bei den Fotos in meinem Schlafzimmer. Die ganzen Leute lebten und starben und das wird uns auch eines Tages passieren. Manchmal kriege ich das nicht mehr aus meinem Kopf.”

Die rothaarige Musikerin gibt auch zu, Probleme mit ihrem Erfolg zu haben, da sich ihre Karriere jetzt so “ernst” anfühle.

Welch dazu: “Ich dachte immer: ‘Dir wird das nicht passieren’. Und jetzt, da es doch passiert ist, versuche ich, mich dran zu gewöhnen. Das Schwierigste daran ist, dass es sich früher so spontan und leicht anfühlte. Jetzt sind da Anwälte und Zeitpläne und Geschäftstreffen und es fühlt sich alles so ernst an.”


""