Matt Damon: Frauenschwarm mit Mundgeruch

Promis international


Matt Damon riecht übel aus dem Mund – laut Sarah Silverman.

Die US-Komikerin witzelte, dass der Atem des Schauspielers nicht gerade der frischste sei, den sie je unter die Nase bekommen habe und überreichte ihm daraufhin seinen American Cinematheque Award am Samstag, 27. März. Anfang 2008 sorgte Silvermans Musikvideo ‘I’m fucking Matt Damon’, das seitdem über zehn Millionen Mal aufgerufen wurde, für Aufsehen in der US-amerikanischen Comedy-Welt.

In ihrer Rede behauptete die freche Comedy-Frau, dass sie Damon mit ihrem Video zu seinem wahren Durchbruch verholfen habe und sagte: “Das Schlimmste, was ich sagen könnte, ist, dass Matt Damon ein Perfektionist ist. Und erst einmal sein Atem! Und seine Haarimplantate sind wirklich offensichtlich.”

Der 39-Jährige, dem in Beverly Hills der 24. American Cinematheque Award zuteil wurde, wurde die ganze Nacht über von seinen Promi-Freunden aufgezogen.

Schauspielerin Charlize Theron witzelte, dass der Herzensbrecher an einem von Will Smiths Kino-Flops Schuld sei.

“2000 haben Matt und ich mit Will Smith in ‘Die Legende von Bagger Vance’ gespielt. Das ist der einzige Film von Will Smith, der nicht Million eingespielt hat. Ich habe mich mit Will wieder bei ‘Hancock’ zusammengetan. Und das lief großartig. Ich denke also, es lag an dir, Matt”, so die 34-jährige Blondine.

Auch Damons Oscar-Gewinn von 1998 nahm sie aufs Korn. Damals erhielt er gemeinsam mit seinem engen Freund Ben Affleck die begehrte Trophäe für das Drehbuch von ‘Good Will Hunting’. “Unsere Bekanntschaft mit Will Smith ist nicht das Einzige, das Matt und ich gemeinsam haben. Wir sind auch beide Oscar-Gewinner. Aber ich habe meinen in einer echten Kategorie gewonnen, während Matt nur Ben Afflecks Gedanken aufgeschrieben hat.”


""