Madonna: ‘Lourdes soll sich konservativer anziehen!’

Promis international


Madonna möchte Lourdes spießiger einkleiden.

Die Sängerin (‘4 Minutes’), die mit ihrer 13-jährigen Tochter Lourdes an einer neuen Kindermodelinie unter dem Titel ‘Material Girl’ arbeitet, gesteht, dass sie nicht immer damit zufrieden ist, wie sich der Teenager anzieht. Allerdings möchte die Queen of Pop ihrer Tochter auch keine Vorschriften machen.

Die für ihre freizügigen Outfits bekannte Diva erklärt: “Wenn überhaupt, dann möchte ich, dass sie sich konservativer kleidet. Ziemlich ironisch, oder? Sie wird von Kindern, die sie beim Hip-Hop- oder Ballett-Unterricht sieht, Europäern und ihren Lieblingsbands beeinflusst. Man kann nicht sagen, dass das in den Genen liegt. Ich könnte ihr niemals vorschreiben, wie sie sich anziehen soll! Sie kommt immer zu meinen Fotoshootings und Video-Drehs mit, stellt Outfits zusammen und gibt mir und meinen Designer-Freunden eine Menge Input und neue Ideen. Ob es Marc Jacobs oder Stella McCartney ist, sie fragen mich andauernd, was Lourdes davon hält.”

Obwohl sie mit ihrer Tochter eigentlich zusammen arbeiten sollte, gesteht die 51-jährige Blondine, dass sie den Hauptanteil der Arbeit ihrem Sprössling überlässt. “Ich habe eine Kollektion für H+M entworfen, was viel Spaß aber auch Arbeit gemacht hat. Ich will meine restliche Karriere nicht aufgeben, deswegen wollte ich nicht noch eine eigene Linie designen. Aber ich habe eine 13-Jährige mit endloser Energie, die das unbedingt durchziehen wollte”, verrät Madonna ‘Us Weekly’. “Ich habe zwar noch das Sagen bei Geschäftstreffen, aber Lola macht die eigentliche Arbeit. Ich sitze nur in der Ecke und bediene meinen BlackBerry!”


""