Boyzone tourt auch ohne Stephen Gately

Musik


Die Show muss weitergehen: Boyzone wird im nächsten Jahr zum ersten Mal seit dem Tod von Stephen Gately wieder auf Tournee gehen.

Die irische Boyband trauert noch immer um den 33-jährigen Sänger, der im Oktober letzten Jahres unerwartet verstarb. Obwohl sie bisher verlauten ließen, nicht ohne ihren Bandkollegen auftreten zu wollen, werden die Jungs im nächsten Jahr 12 Konzerte im Rahmen ihres neuen Albums ‘Brother’ in Großbritannien geben.

Ronan Keating, der neben Mikey Graham, Keith Duffy und Shane Lynch in der Band singt, verrät dazu: “Es gab eine Zeit, in der die Jungs und ich uns nicht sicher waren, ob wir jemals wieder zusammen auf die Bühne treten würden. Wir wussten einfach nicht, ob wir als vierköpfige Gruppe dazu in der Lage wären. Vor ein paar Wochen haben wir drei Lieder live in der Royal Albert Hall gesungen und die Reaktion war einfach unglaublich. Wir kamen von der Bühne und standen total unter Strom. Wir wussten, dass wir die volle Unterstützung unserer Fans hatten und es fühlte sich plötzlich richtig an. Wir können es kaum erwarten, wieder zusammen auf Tournee zu gehen.”

Die Tour wird am 21. Februar 2011 in der Liverpool Echo Arena starten, wobei die Band zwei Konzerte in London geben wird. Tickets werden ab Donnerstag, 25. März, erhältlich sein.

Auf Tournee will die Band ihrem verstorbenen Kollegen Tribut zollen. Dazu enthüllte Graham im Voraus: “Ein Hologramm wäre vielleicht eine passende Lösung, weil es dann so aussieht, als wäre er mit uns auf Tour.”


""