Ashley Greene sagt ‘Nein’ zu sinnlosen Nacktszenen

Promi-Star News


Ashley Greene glaubt, dass Nacktszenen in vielen Filmen unnötig seien.

Die 23-jährige Schauspielerin, die aus der ‘Twilight’-Filmreihe bekannt ist, ist überzeugt, dass viele Stars grundlos vor der Kamera die Hüllen fallen lassen.

“Momentan finde ich Nacktszenen in Filmen abtörnend. Sie stehen oft in einem falschen Zusammenhang. Da werden Frauen ausgebeutet. Das hat nichts mit Kunst zu tun”, wettert die Leinwand-Vampirin. Trotzdem würde sie “niemals nie sagen” und für eine Rolle, die es wirklich erfordert, nackt vor die Kamera treten. “Ich will nicht behaupten, dass ich es irgendwann nicht auch machen werde”, erläutert Greene im Interview mit ‘MTV News’. “Sollte ich mich für eine Filmfigur entscheiden, bei der es absolut nötig ist, schließe ich es nicht aus.”

Seitdem sie durch das ‘Twilight’-Franchise neben Robert Pattinson und Kristen Stewart bekannt geworden ist, wird die Star-Brünette mit Rollenangeboten bombardiert. Daran hat sie sich bisher nicht gewöhnen können.

“Ich bin in eine ganz andere Welt katapultiert worden”, erklärt das Starlet seine Unsicherheit. “Ich kann mir plötzlich Rollen aussuchen und muss mich fragen: ‘Passt sie zu mir?'” Diese Qual der Wahl findet Greene “beängstigend”. Trotzdem macht ihr das Auswahlverfahren auch Spaß. “Mein wichtigstes Kriterium ist, dass ich ein Drehbuch lese und mich in die Charaktere hineinversetzen kann, mit ihnen mitfühle und wissen will, was sie als nächstes tun oder was ihnen als nächstes passiert.”


""