Peter Andre traut sich an keine Frau mehr ran

Promis international


Peter Andre hat momentan nicht den Mumm, um sich auf eine Frau einzulassen.

Der Sänger (‘Behind Closed Doors’) kann sich im Moment nicht vorstellen, einer Frau näherzukommen, nachdem das Glamour-Model Maddy Ford pikante Details über ihre Liaison in den britischen Medien breitgetreten hatte. Mit dieser hatte der 37-jährige Star im Herbst 2009 kurz nach seiner Scheidung von Busenwunder Katie Price angebandelt.

Enttäuscht erklärt Andre dazu: “Maddy Ford hat ihre Story letzte Woche schon wieder weiterverkauft, aber ich habe es mir nicht durchgelesen. Ich bin an nichts von dem, was sie zu sagen hat, interessiert und will ihr auch keine Publicity zusprechen, indem ich über sie rede. Ich will einen Strich darunter ziehen. Eins kann ich euch aber sagen: Ich habe momentan buchstäblich Angst davor, eine Frau auch nur anzuschauen! Ich habe das Gefühl, dass ich mir die Finger verbrannt habe. Ich habe viel Glück, was meine Karriere und meine Fans angeht, aber wenn man die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit hat, dann muss man die schlechten wie die guten Zeiten hinnehmen.”

Neben seiner Musikkarriere will Andre sich voll und ganz auf seine zwei Kinder – den vierjährigen Junior und die zweijährige Princess Tiaamii – konzentrieren, die er mit seiner Ex-Frau großzieht.

In seiner Kolumne im britischen ‘new!’-Magazin erläutert er: “Nächste Woche habe ich die Kinder für eine ganze Woche bei mir und kann es kaum abwarten. Ich habe es mir angewöhnt, nach meinen Konzerten mit Junior ins Bett zu kriechen, damit ich bei ihm bin, wenn er aufwacht. Wir verbringen viel Zeit zusammen, bevor er in die Schule geht, und dann haben Princess und ich den ganzen Tag zusammen. Ich finde es wichtig für die Kinder, dass sie ihre Eltern mal ganz für sich haben, genauso wie man Zeit als Familie verbringen muss.”


""