Mark Owen: Suchthilfe von Robbie Williams

Promis international


Mark Owen wurde von Robbie Williams bei seinem Kampf gegen den Alkoholismus unterstützt.

Der ‘Take That’-Sänger, der gestern, 11. März, gestanden hat, dass er seine Frau Emma Ferguson mit mindestens zehn Frauen betrogen hat, gibt nun zu, dass er auch jahrelang gegen den Alkoholismus ankämpfte und verzweifelt versuchte, dieses Problem in den Griff zu bekommen.

Sein einstiger Band-Kamerad Robbie Williams, der zwei Mal wegen Drogen- und Alkoholabhängigkeit behandelt wurde, steht in regem Kontakt zu ihm und hat ihm sogar erlaubt, wenn nötig sein Haus in Los Angeles zu nutzen.

Owen, der erst vor kurzem seine Kollegen von Take That – Gary Barlow, Jason Orange und Howard Donald – in sein Alkoholproblem einweihte, sagt: “Ich habe den Jungs von ein paar Wochen gesagt, dass ich versuche mit dem Trinken zurecht zu kommen. Ich habe auch mit Robbie darüber geredet. Ich musste mir eingestehen, dass ich ein Alkoholproblem hatte, von dem ich selbst nichts wusste. Ich bin froh, dass ich es ihnen gesagt habe. So passen sie jetzt ein bisschen auf mich auf. Ab und zu gönne ich mir immer noch einen Drink, aber irgendwann muss ich mich dem Entzug stellen. ”

Ein Insider weiß dazu: “Mark hat nun gestanden, dass er Probleme mit Alkohol hat. Weil Robbie früher selbst Drogen genommen hat, ist er die perfekte Person, die ihm da Unterstützung bieten kann.”

Obwohl er gesteht, ein Problem mit dem Trinken zu haben, will Owen es nicht als “Entschuldigung” dafür ausnutzen, dass er jahrelang untreu war.

“Ich habe mit der Schuld gelebt. Vielleicht war der Alkohol meine Art, damit umzugehen. Keine Ahnung. Ich will auch klarstellen, dass ich den Alkohol nicht als Entschuldigung benutzen will. Das Trinken ist ein anderes Problem, das ich habe. Ich will nicht alles andere darauf schieben.”

Emma Ferguson hat den Star aus ihrem Haus im Süden Londons rausgeschmissen, nachdem der 38-Jährige seine Affären gestanden hatte. Gestern wurde sie ohne ihren Ehering fotografiert, als Mark zum gemeinsamen Heim zurückkehrte, um mit seiner Frau zu reden. Das Paar hat zwei Kinder, den dreijährigen Sohn Elwood und die 14 Monate alte Tochter Willow Rose.


""