Lil Wayne im Knast

Promi-Star News


Lil Wayne muss heute für ein Jahr in den Knast.

Der ‘Lollipop’-Interpret wurde gestern, 8. März, verurteilt und ins New Yorker Gefängnis Riker Island gebracht, nachdem seine Inhaftierung schon mehrmals verschoben wurde. 2007 wurde in Lil Waynes Tourbus eine scharfe Waffe gefunden. Er hat sich daraufhin schuldig bekannt und wurde im vergangenen Jahr schuldig gesprochen.

Wayne, der bürgerlich Dwayne Carter heißt, sollte eigentlich bereits im Februar hinter schwedischen Gardinen verschwinden, aber wegen einer Zahn-OP konnte der Rapper die Haftstrafe nicht antreten.

Als er sich am letzten Dienstag, 2. März, erneut stellen wollte, sorgte ein Feuer in einem New Yorker Gerichtsgebäude für eine zweite Verzögerung.

Vor seinem Strafantritt twitterte der Gangsta munter: “Das Gesetz ist Sinn ohne Vernunft…ich komme wieder.”

Wegen seines Bekanntheitsgrades wird Wayne in einem separaten Teil des Gefängnisses untergebracht. Er kann dann mit 17 anderen Insassen, die wegen unterschiedlicher Gründe von dem Rest getrennt sind, in einem Gemeinschafts-Fernsehraum sitzen.

Der Songwriter hat sich derweil geschworen, die Zeit hinter Gittern nicht sinnlos verstreichen zu lassen, sondern an weiteren Songs zu arbeiten. “Ich werde da immer noch rappen und ein paar Zeilen auf Tasche haben, wenn ich entlassen werde”, verrät er vorbildlich. Andere Rapper bedauern derweil Waynes ein Jahr währende Abwesenheit. Sandkasten-Kumpel und Kollege Bun B erklärte: “Ich fühle mich schlecht, weil sowas im Musikgeschäft passiert ist, seitdem Elvis von der Army eingezogen wurde.”

Rap-Star P. Diddy kam auch ins Grübeln und sagte: “Ich denke, dass wir die gewissen Energie, die Wayne ausgestrahlt hat, vermissen werden. Das schöne daran ist, dass er zurückkommen wird und dass er hoffentlich als besserer Mensch zurückkehren wird.

Wenn er sich gut verhält, kann Wayne schon nach acht Monaten wieder auf freien Fuß gelassen werden.


""