Kanye West versteht McQueens Leid

Promis international


Kanye West weiß angeblich ganz genau, was Alexander McQueen quälte.

Der US-Rapper meint, von denselben Ängsten geplagt zu werden, mit denen auch der Mode-Designer, der sich im letzten Monat das Leben nahm, zu kämpfen hatte.

“Ich werde von dem Verlangen, etwas zu schöpfen, gequält”, erklärt West sein Dilemma. “Durch McQueens Verlust haben wir ein Gesicht am Mount Rushmore moderner Kreativität verloren. Es gab Zeiten, da hat mich nur das Verlangen und die Verantwortung, etwas zu erschaffen, am Leben erhalten. Vielleicht dachte McQueen, dass seine Arbeit getan war, weil seine letzte Kollektion die größte des vergangenen Jahrzehnts war. Uns schmerzt dieser Verlust. Wir sind alle egoistisch, weil er uns so viel Freude und Inspiration gebracht hat.”

Der Hip-Hopper gesteht außerdem, vor allem nachts von “Dämonen” geplagt zu werden, und ist überzeugt, dass auch die Fashion-Ikone unter ihnen litt. “Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn nachts die Dämonen kommen”, beschreibt West weiter das Leiden eines Künstlers. “Wir dürfen sie nicht unsere Hände oder Füße kontrollieren lassen. Manchmal tut es so sehr weh, dass wir einfach im Bett liegen bleiben müssen. Einfach nur im Bett liegen und sich nicht bewegen. Ich weiß, wie sich das anfühlt. Ich wünschte, McQueen wäre einfach still geblieben. Lass die Psychiater dir keine Medikamente verabreichen, sie beschneiden nur deine Flügel.”


""