Leona Lewis sieht sich als Entertainerin

Promis international


Leona Lewis will nicht als Popsternchen bezeichnet werden.

Die ‘Bleeding Love’-Hitsängerin, die 2006 durch die britische Talentshow ‘The X Factor’ zu Berühmtheit gelangte, kann den oft genutzten Begriff nicht ausstehen und möchte lieber als Entertainerin gesehen werden. “Ich nenne mich selbst nicht wirklich einen Popstar”, sagt die 24-Jährige. “Aber, ja, mir macht meine Musik Spaß, reisen und meine Shows machen zu können. Ich würde mich selbst eine Entertainerin nennen.”

Die Sängerin konnte sich nicht nur in Europa, sondern auch in den USA als Künstlerin etablieren, was ihrer Meinung nach jeder schaffen kann, der hart genug dafür arbeitet. “Versucht einfach die beste Musik zu machen, die ihr machen könnt”, erklärt sie ihren Erfolg in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. “Ihr müsst tolle Musik machen und hart arbeiten. Da drüben kann man sich nichts erschwindeln. Man muss wirklich gut sein und alles geben.”


""