Boyzone will ein Stephen Gately-Hologramm

Musik

Wie bei ‘Star Trek’! Die Jungs von Boyzone wollen eine Hologramm-Version von Stephen Gately, die sie auf ihrer Tournee begleiten soll.

Die Gruppe ist noch immer geschockt vom plötzlichen Tod ihres 33 Jahre alten Freundes und Bandmitglieds im letzten Oktober. Nun überlegt sie, wieder auf Tournee zu gehen, gibt aber zu, bei der Aussicht, als Vierer-Konstellation auf der Bühne stehen zu müssen, ein seltsames Gefühl in der Magengrube zu haben.

Sänger Mikey Graham meint: “Vielleicht wäre ein Hologramm der richtige Weg, um das zu machen, denn dann wäre es so, als sei er mit uns auf Tournee.”

Die Gruppe bereitet sich im Moment darauf vor, ihr neues Album ‘Brother’ herauszubringen, auf dem Gately noch singenderweise zu hören ist. Obwohl sie liebend gerne damit auf Tournee gehen würde, ist die Band sich nicht sicher, ob sie den Schmerz aushalte. Jeder der Jungs versuche auf andere Art und Weise, mit dem Verlust umzugehen.

Ronan Keating, der außerdem noch mit Keith Duffy und Shane Lynch in der Band performt, fügt in einem Interview mit der Zeitung ‘Daily Star’ hinzu: “Wenn das Album sich gut verkauft, würden wir gerne am Ende des Jahres auf Tournee gehen, aber im Moment wissen wir einfach nicht, ob wir es ertragen können. Wir haben auch andere Hindernisse überwunden, deswegen schauen wir einfach, was passiert. ‘Love Me For A Reason’ und ‘No Matter What’ werden ohne Stephen schwierig werden, aber vielleicht können wir eine andere Version singen, damit es nicht jedes Mal unsere Herzen bricht, wenn wir versuchen, es zu performen.”


""