Ewan McGregor strippt im Suff

Film und Kino

Ewan McGregor hatte ordentlich einen sitzen, als er sich zum ersten Mal auf der Bühne entblößte.

Der Schauspieler, der sich bereits in mehreren Filmen wie ‘Trainspotting’, ‘Die Bettlektüre’ und ‘Velvet Goldmine’ entblätterte, sagt, dass er sich ziemlich mächtig fühlte, als er das erste Mal während eines Stücks der Schauspielschule die Hüllen fallen ließ. “Ich erinnere mich daran, wir mich ein echter Rausch, ein ganz leichtes Machtgefühl beim ersten Mal überkommen hat”, so der Filmstar.

McGregor, der drei Töchter mit seiner Frau Eve Mavraki hat, enthüllt auch, dass er es genieße “Jungs zu küssen”, da es eine echte schauspielerische Herausforderung für ihn darstelle.

In ‘Velvet Goldmine’ küsst McGregor Jonathan Rhys Meyers. Dazu der Brite gegenüber dem ‘Out’-Magazin: “Ich kann mich daran erinnern, wir ich Johnny küsste. Wir mussten es schnell am Ende des Tages drehen. Es war aber auch nur ein elektrisierender Moment, weil ich mich umgeschaut habe und ein paar britische Elektriker drum herum standen, die wahrscheinlich alle ungeoutete Homosexuelle waren, und ‘Scheiße, nein’ raunten. Aber ich küsse gerne Jungs auf der Leinwand. Als heterosexueller Mann ist es ein ziemlich interessantes Angebot. Alles auf einem Filmset, das einen so überrascht und das Blut zum Kochen bringt, ist gut. Ich habe immer Interesse daran, verschiedene Leute in den verschiedensten Situationen darzustellen. Da ist es mir egal, ob es jemand ist, der einen Mann oder eine Frau liebt. Ich mag die Idee einer Romanze oder Liebschaft. Ich habe eine Schwäche für sowas. Ich spiele gerne jemanden, der sich verliebt, weil ich das Empfinden daran mag.”


""