Anna Paquin glaubte nicht an die Liebe

Promis international

Anna Paquin war überrascht, als sie merkte, dass sie in Stephen Moyer verliebt war.

Die 27-jährige Schauspielerin lernte ihren Verlobten kennen, als sie beide für die Vampirserie ‘True Blood’ für die weibliche und männliche Hauptrolle gecastet wurden. Sie habe nicht vorgehabt, sich in den gutaussehenden Schauspieler zu verlieben, der auch in der Serie das Objekt ihrer Liebe verkörpert. Vielmehr sei sie schockiert gewesen, wie stark sich die Gefühle für ihn entwickelten.

Die blonde Schönheit erzählt: “Man könnte es so ausdrücken: Ich denke nicht, jemand hat es geahnt, bevor wir es wussten. Logischerweise gab es einen Grund, warum wir in dieser besonderen Paarung gecastet wurden, aber… Es ist nicht so, als hätte einer von uns die Liebe gesucht oder etwas ähnlich Banales. Es war nichts, was wir kommen gesehen hätten.”

Trotz des Status als Berühmtheiten denkt das Paar, das seit 2007 zusammen ist, es sei ziemlich langweilig.

Die Neuseeländerin fügt dem ‘Marie Claire’-Magazin gegenüber hinzu: “Wir leben ziemlich einfach. Wir führen unsere Hunde aus, üben unseren Text. Aber die gemeinsame Begeisterung für unseren Job ist eine wirklich aufregende Sache. Sie ist Teil des Grunds, warum wir zusammengekommen sind.”

Obwohl die ‘Das Piano’-Oscarpreisträgerin schwer verliebt sei, habe das Paar aber bis jetzt keine Familienpläne, weil es zu beschäftigt mit seiner Arbeit sei.

Die Darstellerin, die in der Serie eine gedankenlesende Kellnerin porträtiert, erklärt: “Wir drehen gerade die Nächte für die dritte Staffel. Ich habe Probleme, irgendetwas anderes zu planen als Essen mit meinen Freunden. Aber wenn die Zeit reif ist, machen wir es.”


""