James McAvoy: Erfolg trotz chronischer Blässe

Film und Kino


James McAvoy ist kein Hauptdarsteller-Typ.
 

Der ‘Ein russischer Sommer’-Star, der mit seiner Frau Anne-Marie Duff das erste Kind erwartet, weiß, dass er nicht wie ein typischer Action-Held aussieht. Er hofft aber, dass sein Talent ihm helfen wird, bessere Rollen in Hollywood zu ergattern.
 

Der ‘Abbitte’-Darsteller meint: “Das Bild, das ich im Badezimmerspiegel sehe, ist nicht das eines Hauptdarstellers. Es ist ein blasser schottischer Typ, der mehr Sport treiben sollte. Aber hoffentlich gehört ein bisschen mehr dazu als das. Ich hoffe, dass ich ein bisschen des inneren Lebens des Helden zum Leben erwecken kann, was dann die Tatsache ausgleicht, dass er ein blasser, schmächtiger, kleiner Depp ist.”
 

Während er erwartet, wegen seines Aussehens veräppelt zu werden, glaubt der 30-Jährige, es trotzdem einfacher zu haben, da bei Castings Schauspielerinnen härter geprüft würden.
 

Dem britischen ‘Elle’-Magazin erklärt er: “Ich würde es hassen, in diesem Business eine Frau zu sein. Sie dürfen keine Fehler haben. Wenn du eine Schauspielerin siehst, die mehr als 45 Kilo wiegt und für irgendeine Rolle gecastet wird, dann gilt das als schick und als ‘offenes’, experimentelles Kino, was aber total unsinnig ist.”
 

Obwohl er seinen Erfolg in der Filmindustrie genießt und in Filmen wie ‘Abbitte’ und ‘Wanted’ brillierte, besteht der Darsteller doch darauf, nicht so reich zu sein, wie manche Menschen annehmen würden.
 

Er erklärt: “Ich verdiene keine Millionen und Abermillionen von Dollar. Ich bin selbstständig und ich könnte morgen aufhören, zu arbeiten, das kann man nie wissen. Ich muss sparsam leben und ein richtiger Schotte sein.”


""