Thandie Newton spricht nicht mehr mit ihrem Ehemann

Film und Kino

Thandie Newton spricht mehr mit ihrer Assistentin als mit ihrem Ehemann.

Die Schauspielerin, die zwei Töchter, Ripley (8) und Nico (4) mit dem Produzenten Ol Parker hat, gesteht, dass sie beide so viel um die Ohren haben, dass sie sich mittlerweile nur noch via SMS unterhalten.

Der ‘Crash’-Star erklärt: “Sie ist meine rechte Hand. Ich gebe das nur ungerne zu. Aber wir schreiben und reden öfter miteinander, als mein Ehemann und ich!”

Die 37-Jährige verrät außerdem über ihren Ehemann: “Wir sind so beschäftigt, dass unsere Beziehung größtenteils in SMS stattfindet – von ‘Denk dran, für Nicos Schulausflug Brote zu schmieren’ bis zu unseren Verabredungen. Wir schreiben uns mindestens fünf Mal am Tag und reden genauso oft miteinander. Das ist eine richtige Lebensader für uns.”

Newton kann ihre Assistentin zwar wegen allem möglichen anrufen, aber gesteht, dass sie dabei nicht immer nett miteinander umgehen.

Der ‘Cosmopolitan’ erklärt sie: “Das Peinlichste war letzte Woche, als ich sie bat, mir etwas zu Essen zu einem Fotoshooting zu bringen. Ich mache gerade eine Entgiftung und fühlte mich wie so eine richtige Diva. Nicht nur, dass man mir Essen ans Set liefern musste, nein, es musste roh sein, vegan und innerhalb von 24 Stunden verzehrt werden. All dieser Müll! Wir sind beim Texten manchmal ganz schön grob zueinander. Ich habe sie vor kurzem eine verlogene Schlampe genannt. Wenn das jemand gelesen hätte, der uns nicht kennt, hätte der uns für verrückt gehalten!”


""