Ozzy wieder bei Black Sabbath?

Promis international

Ozzy Osbourne macht möglichweise wieder bei Black Sabbath mit, um die Gruppe wieder in ihren Ursprungszustand zu versetzen.

Drummer Bill Ward meint, er habe ein positives Gefühl, was die Beziehung zwischen Osbourne und den anderen Mitgliedern der Band betreffe. Er betrachte sie alle als “Bandkollegen”.

Der Schlagzeug-Künstler dazu: “Letzte Woche war ich mit Oz unterwegs, als er einen Award einkassierte. Das zeigt, dass wir noch immer eine Band sind, wir sind noch immer Bandkollegen und noch immer Freunde. Ich versuche, mit den ganzen Typen noch befreundet zu sein. Wir sind einander gegenüber ziemlich offen. Wir machen alle unsere eigenen Sachen, aber wir versagen uns nicht den Kontakt. Ich habe immer gehofft, dass die Band zusammenbleiben würde.”

Osbourne hat mit den anderen Mitgliedern von Black Sabbath seit einer Wiedervereinigungstournee 2005 nicht mehr gespielt. Ursprünglich wurde er 1979 gebeten, die Band zu verlassen, da er drogensüchtig war. Mitte der 90er Jahre stieg er wieder ein.

Die Beziehungen innerhalb der Band wurden im letzten Jahr stark belastet, als der Sänger eine Klage einreichte, in der er die Rechte des Bandnamens für sich beanspruchte. Gitarrist Tony Iommi widersprach dem.

Iommi, Ward und Bassist Geezer Butler machten unter dem Namen ‘Heaven and Hell’ weiter. Sänger dieser neuen Gruppierung war Ronnie James Dio.

Ward fügt hinzu: “Vor ein paar Wochen sprach ich mit Geezer. Ich habe seit einiger Zeit nicht mehr mit Tony geplauscht, aber wir haben nie aufgehört, miteinander zu reden.”

Der Fledermauskopf-abbeißende Rocker meinte kürzlich, er habe Zweifel an einer vollständigen ‘Black Sabbath’-Vereinigung, aber auch er schloss sie nicht völlig aus.

Er erklärte: “Ich würde eine Wiedervereinigung nicht total ausschließen, aber im Moment denke ich nicht, dass es da eine Chance gibt. Aber wer weiß, was die Zukunft für mich bereit hält? Wenn es meine Bestimmung ist, gut.”


""