Alec Baldwin gesund und munter

Promis international

Alec Baldwins Einlieferung ins Krankenhaus war ein “Missverständnis”.

Der ’30 Rock’-Darsteller wurde jüngst ins New Yorker Lenox Hill Hospital eingeliefert, nachdem eine Anruferin, von der angenommen wird, dass es sich um seine 14-jährige Tochter Ireland handelte, einen Krankenwagen gerufen hatte. Eine Stunde, nachdem er in die Klinik gebracht worden war, wurde der Schauspieler jedoch wieder entlassen. Sein Pressesprecher erklärt dazu: “Das war ein Missverständnis seitens einer Person. Alec wurde schnell wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Ihm geht es gut und er wird heute wieder seine Arbeit aufnehmen. Wenn es tatsächlich ein Problem gegeben hätte, dann hätte man ihn nicht innerhalb einer Stunde entlassen.”

Berichten zufolge rief Ireland, Baldwins Tochter mit seiner Ex-Frau, der Schauspielerin Kim Basinger, den Notruf, nachdem diese sich mit dem 51-jährigen Star gestritten und dieser gedroht haben soll, eine Überdosis zu nehmen. Es sollen jedoch keinerlei Drogen oder Alkohol in den Vorfall verwickelt gewesen sein.

Im April 2007 leistete der Hollywood-Darsteller sich einen schockierenden Patzer, als eine Anrufbeantworter-Nachricht an seine Tochter an die Öffentlichkeit geriet. Während der Aufnahme beschimpfte Baldwin seinen damals 11-jährigen Nachwuchs als “unhöfliches, gedankenloses Schwein”, nachdem sie den Anruf, der im Voraus im Rahmen des Sorgerechtsstreits mit seiner Ex-Frau arrangiert worden war, nicht entgegengenommen hatte.

Später gestand er, aufgrund der öffentlichen Empörung, die dieser Vorfall auslöste, mit Selbstmordgedanken gespielt zu haben. “Wenn ich Selbstmord begangen hätte, dann hätten sie das als Sieg angesehen”, enthüllte Baldwin damals. “Mich zu zerstören, war ihr geschworenes Ziel.”


""