Kate Moss und Heidi Klum trauern um Alexander McQueen

Promis international

Kate Moss ist “am Boden zerstört” wegen Alexander McQueens Selbstmord.

Das Supermodel, das eine enge Freundin des Designers war, der sich gestern, 11. Februar, das Leben genommen hatte, ist erschüttert über die schlimme Nachricht.

Ein Sprecher sagt in einer Stellungnahme, in der er McQueens richtigen Vornamen Lee benutzt: “Kate ist geschockt und am Boden zerstört über den tragischen Verlust ihres lieben Freundes Lee McQueen. Ihre Gedanken sind in dieser schweren Zeit bei seiner Familie. Wir bitten darum, Kates Privatsphäre zu respektieren.”

Auch Heidi Klum hat ihrer Bewunderung für den “außergewöhnlichen” McQueen Ausdruck verliehen.

“Er war einer der talentiertesten, außergewöhnlichsten Designer, die die Welt je hatte. Sehr außergewöhnlich. Er war ein Querdenker und hat sich nicht nur der Grundlagen bedient.”

Viele Prominente haben auf Twitter ihre Trauer um den 40-jährigen Designer kundgetan.

Dita Von Teese, die seine Kreationen oft zur Schau trug, schrieb: “Ruhe in Frieden, Mr. McQueen.”

It-Girl Kim Kardashian zollte ebenfalls einer seiner Schöpfungen Tribut. “Ich habe gerade erst erfahren, dass Alexander McQueen gestorben ist!!! Ich bin geschockt! So traurig! Ich trage gerade ein Kleid von ihm! Er war so ein talentierter Designer”, schrieb sie auf der Socialnetworking-Seite.

Kelly Osbourne kommentierte folgendermaßen: “Ich bin so traurig, die News über Lee (Alexander) McQueen zu hören! Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin wirklich geschockt. Ich kann nicht aufhören, über Lee nachzudenken und bin am Boden zerstört. Mein Herz denkt an Annabelle Nelson, die seine beste Freundin ist!”

Viele Größen der Modewelt haben der britische Stil-Ikone Tribut gezollt. Die Stylistin Rachel Zoe sagte: Ich kann nicht beschreiben, was für einen Verlust es bedeutet, diesen brillanten Mann und Designer zu verlieren.”

Designer Philip Lin erklärte, dass McQueens Tod ihn daran erinnert hat, das Leben wertzuschätzen. “Ich bin sprachlos”, so Lin. “Es macht mich krank. Falls es eine positive Seite daran gibt, dann, dass wir den Moment, den wir haben, genießen sollten. Ich liebe, was ich tue und ich sollte es verdammt noch einmal schätzen, dass ich es immer noch machen kann.”


""