Mariah Carey: Ihr Ehemann ist eine Schlampe

Promis international

Mariah Carey hasst die Schlampereien ihres Ehemannes.

Die Nerven der ‘Hero’-Hitsängerin werden ständig von ihrem Ehemann, Rapper und Moderator Nick Cannon, auf die Probe gestellt, da er die schlechte Angewohnheit habe, andauernd seine Sachen überall in ihrem zu Hause rumliegen zu lassen. Vor allem, wenn er sie inmitten ihrer geliebten Habseligkeiten deponiert.

Cannon gibt zu: “Sie hasst es, wenn ich schlampig bin, vor allem, wenn es ihre schönen Sachen betrifft. Zum Beispiel darf ich meine Jacke nicht auf ihrem Marilyn Monroe-Klavier drapieren – aber ich mache es trotzdem.”

Aber Cannon sei auch in der Lage, sich zusammenzureißen, wenn es nötig wäre. Vor seinem ersten Treffen mit seiner Zukünftigen habe er sogar besonders auf sein Auftreten geachtet, um sie zu beeindrucken. Die beiden sahen sich zum ersten Mal, als sie am Video für ihre Single ‘Bye Bye’ im März 2008 arbeiteten.

Er erklärt: “Ich trug mein gutes Parfüm. Machte ein paar Push-ups. Versuchte, den erwachsener-Mann-Look auf die Reihe zu kriegen.”

Die voluminöse Sängerin enthüllte schon früher, dass Cannon schon “seit Jahren” in sie verschossen gewesen sei und immer gemeinsame Freunde dazu bringen wollte, die beiden einander vorzustellen.

Die Pop-Diva erzählte: “Er behauptet gerne, er habe es herbeigeredet. Er erzählte jedem, den er kannte und von dem er dachte, derjenige kenne mich: ‘Erzähl deiner Freundin Mariah, dass ich mit ihr reden will’. All dieses Zeug. Ich kannte ihn nicht… aber ich wusste nicht, was ich glauben sollte.”


""