Simon Cowell: Seine Haiti-Single geht in weltweiten Verkauf

Promis international

Simon Cowells Single für Haiti wird ab Sonntag, 8. Februar, weltweit erhältlich sein.

Für eine Cover-Version des R.E.M-Klassikers ‘Everybody Hurts’ trommelte der britische Musikproduzent eine Reihe von Weltstars zusammen, die ihre Stimmen für den guten Zweck aufnahmen. Die Einnahmen der Single werden an die karibische Insel gehen, die im Januar von zwei Erdbeben erschüttert wurde.

Das Lied, bei dem 21 verschiedene Künstler mitsangen (darunter Robbie Williams, Mariah Carey, Rod Stewart, Jon Bon Jovi und Leona Lewis), wurde gestern, 2. Februar zum ersten Mal im britischen Radio ausgestrahlt und wird schon jetzt als einer der größten Verkaufsschlager des Jahres gehandelt.

Ein Pressesprecher der britischen Plattenladenkette ‘HMV’ kündigt an: “Wir kriegen schon jetzt rekordverdächtige Mengen von Vorbestellungen für ‘Everybody Hurts’. Es ist auf dem Weg, ein Millionenseller zu werden, es könnte ohne weiteres die größte Single des Jahrzehnts werden.”

R.E.M.-Frontmann Michael Stipe freut sich derweil, dass ihr Hitsong für den guten Zweck ausgewählt wurde. Die Band hat sich deshalb bereit erklärt, auf jegliche Tantieme zu verzichten. Stipe erklärt: “Wir freuen uns, dass der Song helfen kann. Wir danken allen Beteiligten und jedem, der spendet.”

Auch Mariah Carey hofft, dass der Verkauf der Single etwas bewirken wird. “Ich hoffe ‘Everybody Hurts’ wird eine große Spendensumme aufbringen können”, meint die Pop-Diva, die ihre Stimme für den wohltätigen Zweck lieh.

Die Arbeiten an dem Track wurden am Sonntag, 31. Januar, abgeschlossen, nachdem alle teilnehmenden Musiker sich in London oder Los Angeles ins Aufnahmestudio begeben hatten, um ihren Teil des Liedes zu singen.

US-Schauspieler Johnny Depp hat derweil angedeutet, ebenfalls eine Single für den Inselstaat aufnehmen zu wollen. Angeblich will er gemeinsam mit dem Rocksänger Nick Cave und Pogues-Leadsänger Shane MacGowan eine Cover-Version von ‘I Put A Spell On You’ aufnehmen. Das Lied wurde ursprünglich 1956 von Screamin’ Jay Hawkins aufgenommen und von Künstlern wie Nina Simon, Bryan Ferry Sonique und Marilyn Manson gecovert.


""