Pink: Angst vor Grammy-Patzer

Promis international

Pink fürchtete, bei den Grammy Awards auf ihrem Hintern zu landen.

Die US-Rockerin beeindruckte das Publikum der Preisverleihung am gestrigen Sonntag, 31. Januar, mit ihrer Darbietung von ‘Glitter in the Air’. Bei der Performance führte die 30-jährige Sängerin im hautfarbenen Glitzeranzug atemberaubende Akrobatik à la Cirque-du-Soleil auf, befürchtete jedoch, dass sie auf ihren Allerwertesten fallen würde. Im Anschluss an ihren Auftritt gestand Pink deshalb: “Wenn ich das auf Tournee mache, dann ist über mir keine Beleuchtung. Diesmal waren Lichter über mir, die immer wieder aufblinkten und das hat mich etwas aus der Fassung gebracht. Ich dachte, ich würde auf meinen nackten Hintern fallen. Aber es hat alles geklappt.”

Geklappt hat es auch mit ihrem Mann Carey Hart, mit dem die Musikerin sich im letzten Jahr versöhnte, nachdem das Paar sich getrennt hatte. Jetzt sind die beiden jedoch glücklicher denn je zuvor. “Wir haben uns nie wirklich scheiden lassen”, lässt Pink verlauten. “Wir hassen Papierkram. Alles ist total wunderbar. Der Kreis hat sich geschlossen.”

Auch R’n’B’-Queen Beyoncé hat Grund zur Freude. Die Gattin von US-Rapper Jay-Z sahnte bei den Grammy Awards in Los Angeles nämlich reichlich ab und nahm ganze sechs Auszeichnungen mit nach Hause.


""