Will Smith will in die Politik

Promis international

Will Smith hat große Pläne: Er will US-Präsident werden, verriet nun seine Frau Jada Pinkett Smith.

Die bessere Hälfte des ‘Hancock’-Stars gab im Interview mit ‘Bunte’ preis, dass ihr Mann sich in die Politik begeben möchte und es sogar ins Weiße Haus schaffen will. “Will denkt darüber nach, in die Politik zu gehen”, enthüllt Jada. “Er sagte mal, dass er sich vorstellen kann, Präsident der USA zu werden.” Das soll der Schauspieler nicht im Scherz gesagt, sondern sogar sehr ernst gemeint haben.

Die ‘Hawthorne’-Darstellerin könne sich selbst jedoch nicht vorstellen, First Lady zu werden. “Das ist nichts für mich.” Etwas bewirken möchten sie und ihr Hollywood-Gatte, mit dem sie die zwei Kinder Jaden (11) und Willow (9) großzieht, trotzdem. “Will und ich wollen unsere Spuren auf der Welt hinterlassen, und wir meinen damit bedeutendere Spuren als nur Filme.” Vor allem das Erziehungssystem der USA müsste reformiert werden.

Die 38-jährige Schönheit und der 41-jährige Leinwand-Held sind bekannt für ihre wohltätige Ader. Das Paar gründete gemeinsam die ‘Will and Jada Smith Family Foundation’, die sich für Jugendliche engagiert.


""