David Beckham: Striptease fiel ihm nicht leicht

Promis international

Auch David Beckham ist nur ein Mensch – deshalb fand selbst er die Erfahrung, sich vor der Kamera bis auf die Unterhose zu entblößen, “einschüchternd”.

Der englische Fußballspieler zeigte sich für eine ‘Emporio Armani’-Werbekampagne nur in Unterwäsche, gesteht jedoch, dass ihm das nicht ganz so leicht fiel, wie es scheint. Dem ’10’-Magazin verrät er: “Mich überkommt immer noch Schüchternheit, wenn ich ein Poster von der Kampagne sehe. Es war einschüchternd, sich vor einem Raum voller Menschen auszuziehen. Aber nach einer Weile gewöhnt man sich daran – meine Mutter allerdings nicht.”

Während Beckhams Mama Sandra wenig Begeisterung für die freizügigen Werbefotos übrig hat, finden seine drei Söhne Brooklyn (10), Romeo (6) und Cruz (4) sie hingegen belustigend. Letztes Jahr gab der Gatte von Ex-‘Spice Girl’ Victoria Beckham dazu preis: “Als sie das zum ersten Mal sahen, meinten sie: ‘Daddy, warum bist du in deiner Unterwäsche, so dass jeder dich sehen kann?’ Es macht ihnen nichts aus. Wenn sie älter wären, dann wäre es ihnen wahrscheinlich peinlich.”

Der Werbe-Deal mit Armani gab ihm außerdem die Möglichkeit, mit seiner Liebsten zusammen zu arbeiten, die für die Damenmode des italienischen Modehauses modelt. “Wir haben nie die Gelegenheit, zusammen zu arbeiten und wenn das der Fall ist, dann ist es einfach toll”, meint Beckham dazu.


""