Arctic Monkeys Favoriten für Musik-Award

Musik

Arctic Monkeys Favoriten für Musik-AwardDie Arctic Monkeys wurden sieben Mal für einen Shockwave NME Award nominiert.

Die britische Rockband wird mit anderen Bands wie Kasabian um die Auszeichnungen für die beste britische Band, das beste Album Artwork, die beste Live Band, den besten Song, das beste Video, sowie das beste, aber auch das schlechteste Album konkurrieren. Frontmann Alex Turner (24) erhielt außerdem zwei weitere Nominierungen: die für den heißesten Typen und den Helden des Jahres.

Kasabian ist den ‘Crying Lightning’-Hitsängern mit sechs Nominierungen dicht auf den Fersen. Die Gruppe steht unter anderem mit ‘West Ryder Pauper Lunatic Asylum’ für das beste Album im Rennen.

Turner dazu: “Es ist gut zu wissen, dass wir immer noch für diese Awards nominiert werden. Kasabian haben schon mal gemeint, dass es bis auf sie und uns keine ordentlichen Rockbands gibt. Dem stimme ich nicht unbedingt ganz zu, aber ich weiß, was sie damit meinen. Ich glaube, wir koexistieren ganz gut.”

Kasabian-Frontmann Tom Meighan freut sich ebenfalls über die Aussicht auf die Statuette: “Es war ein tolles Jahr für uns und bei den NME Awards nominiert zu werden ist das Sahnehäubchen.”

Trotz der Trennung im letzten Jahr wurde Oasis in vier Kategorien genannt: Beste britische Band, bestes Live Event, bestes Video für ‘Falling Down’ und die unliebsame Kategorie der schlechtesten Band.

Lady Gaga darf sich über Nominierungen als beste Solokünstlerin, sowie heißeste und bestgekleidete Frau des Jahres freuen, aber gleichzeitig darüber ärgern, dass sie als schlechtgekleidete Frau und für das schlechteste Album zur Auswahl steht.

Als schlechteste Band stehen die Jonas Brothers zum zweiten Mal in Folge auf der Liste der Nominierten und dürfen hoffen, dass diese fragwürdige ‘Ehre’ stattdessen an Green Day, Paramore, JLS oder Oasis geht.

Die diesjährigen Shockwave NME Awards finden am 24. Februar in der O2 Academy in Brixton, London, statt.

Die Nominierungen der NME Awards 2010:

Beste britische Band (gesponsert von Shockwaves):

Arctic Monkeys

Biffy Clyro

Kasabian

Muse

Oasis

Beste internationale Band (gesponsert von 4music/T4):

Green Day

Kings Of Leon

Paramore

Vampire Weekend

Yeah Yeah Yeahs

Bester Solokünstler:

Dizzee Rascal

Florence And The Machine

Jamie T

Julian Casablancas

Lady Gaga

Beste New Band (gesponsert von USC):

The Big Pink

Bombay Bicycle Club

Mumford & Sons

The xx

La Roux

Beste Live Band (gesponsert von Tuborg):

Arctic Monkeys

Kasabian

Muse

Radiohead

Them Crooked Vultures

Bestes Album (gesponsert von HMV):

Arctic Monkeys – ‘Humbug’

Kasabian – ‘West Ryder Pauper Lunatic Asylum’

Muse – ‘The Resistance’

The Cribs – ‘Ignore The Ignorant’

The Horrors – ‘Primary Colours’

Bester Track (gesponsert von NME Radio):

Animal Collective – ‘My Girls’

Arctic Monkeys – ‘Crying Lightning’

Florence And The Machine – ‘Rabbit Heart (Raise It Up)’

Jamie T – ‘Sticks N’ Stones’

The Big Pink – ‘Dominos’

Bestes Video (gesponsert von NME TV):

Arctic Monkeys – ‘Cornerstone ‘

Biffy Clyro – ‘The Captain’

Kasabian – ‘Fire’

The Maccabees – ‘Can You Give It’

Oasis – ‘Falling Down’

Bestes Live Event:

Blur im Hyde Park

Jay-Z im Alexandra Palace

Muse in Teignmouth

Oasis in Heaton Park

The Dead Weather in Shoreditch Church

Bestes Festival:

Download

Glastonbury

Reading And Leeds Festivals

T In The Park

V Festival

Bester Dance-Song:

Dizzee Rascal And Armand Van Helden – ‘Bonkers’

Florence And The Machine – ‘You’ve Got The Love’

La Roux – ‘In For The Kill’ (Skream Remix)

Lady Gaga – ‘Poker Face’

Yeah Yeah Yeahs – ‘Zero’

Beste TV-Show:

The Inbetweeners

Never Mind The Buzzcocks

Peep Show

Skins

True Blood

Bester Film:

(500) Days Of Summer

In The Loop

Inglourious Basterds

The Twilight Saga: New Moon

Where The Wild Things Are

Beste DVD:

Kings Of Leon – Live At The The O2 Arena

Flight Of The Conchords – Complete HBO Second Season

The Killers – Live From The Royal Albert Hall

The Mighty Boosh – Future Sailors

Nirvana – Live At Reading

Giving It Back Fan Award:

Kasabian und Noel Fielding

Danger Mouse

Lily Allen

Arctic Monkeys

Vampire Weekend

Held des Jahres:

Beyoncé Knowles

Noel Gallagher

Rage Against The Machine

Matt Bellamy

Alex Turner

Fiesling des Jahres:

Noel Gallagher

Liam Gallagher

Simon Cowell

Kanye West

Lady Gaga

Bestgekleideter Star:

Lady Gaga

Liam Gallagher

Noel Fielding

Florence Welch

Karen O

Schlechtgekleideter Star:

Lady Gaga

Matt Bellamy

Katy Perry

Liam Gallagher

Elly Jackson, La Roux

Schlechtestes Album:

Green Day – ’21st Century Breakdown’

Lady Gaga – ‘The Fame’

The Jonas Brothers – ‘Lines Vines Trying Times’

U2 – ‘No Line On The Horizon’

Arctic Monkeys – ‘Humbug’

Schlechteste Band:

Green Day

Oasis

Jonas Brothers

Paramore

JLS

Heißester Mann:

Alex Turner

Liam Gallagher

Peter Doherty

Matt Bellamy

Brandon Flowers

Julian Casablancas

Heißeste Frau:

Lily Allen

Alison Mosshart

Rihanna

Lady Gaga

Florence Welch

Karen O

Beste Webseite (NME.COM ausgenommen):

Muse.mu

YouTube

Facebook

Twitter

Greenday.com

Bestes Album Artwork:

Muse – ‘The Resistance’

Green Day – ’21st Century Breakdown’

Kasabian – ‘West Ryder Pauper Lunatic Asylum’

The Cribs – ‘Ignore The Ignorant’

Manic Street Preachers – ‘Journal For Plague Lovers ‘

Bester Band Blog:

Muse (Muse.mu und Twitter.com/muse)

Radiohead (Radiohead.com/deadairspace)

Noel Gallagher (Oasisinet.com)

Los Campesinos! (Loscampesinos.com)

Paramore (Paramore.net)


""