Keith Richards trinkt nicht mehr

Musik

Keith Richards trinkt nicht mehrWunder geschehen immer wieder… Keith Richards hat den Alkohol aufgegeben.

Der ‘Rolling Stones’-Gitarrist war bisher für seine trunkenen Ausschweifungen bekannt, scheint sich nun aber vom Fusel abgewandt zu haben. Seit vier Monaten habe er keinen Drink mehr angerührt, behauptet ein Freund des 66-jährigen Altmusikers, der zu einem vergangenen Zeitpunkt eigentlich geschworen hatte, dass ein alkoholfreies Leben für ihn nicht in Frage käme. “Es gibt keine Garantie dafür, dass er die Finger weiterhin von ihm lässt”, verrät der Insider. “Aber soweit schlägt er sich gut. Eigentlich hat er es immer genossen, soviel trinken zu können, wie es ihm gefällt, ohne dass es seine Gesundheit negativ beeinflusst.”

Richards’ plötzlicher Sinneswandel soll durch die jüngsten Eskapaden seines Bandkollegen Ronnie Wood ausgelöst worden sein. Dessen 23 Jahre währende Ehe zu Jo Wood endete im vorletzen Jahr, nachdem er des Öfteren wieder zu tief ins Glas geschaut und eine Affäre mit der 21-jährigen Cocktail-Kellnerin Katia Ivanova begonnen hatte. Von dieser hat Wood sich inzwischen ebenfalls getrennt.

Der Insider fügt im Gespräch mit der britischen Boulevardzeitung ‘The Sun’ hinzu: “Er hat mit angesehen, wie Ronnie im letzten Jahr wieder rückfällig geworden ist und er war nicht begeistert davon. Außerdem hat er zum ersten Mal eingesehen, dass es ihm gut tun könnte, wenn er das Saufen für eine Weile sein lässt.”


""