Leona Lewis mitten in Schießerei

Promis international

Leona Lewis fürchtete um ihr Leben, als sie sich plötzlich zwischen zwei Kriminellen in einem Waffen-Drama wiederfand.

Die ‘Bleeding Love’-Sängerin “zitterte wie ein Blatt im Wind”, nachdem sie eigentlich nur einen Kaffee in Los Angeles mit ihrer Managerin Nicola Carson und ihrem Gefolge trinken wollte. Denn sie fand sich ohne ihr Zutun plötzlich inmitten einer polizeilichen Verfolgungsjagd und einer Verhaftung wieder.

Sie soll laut der Zeitung ‘Daily Mirror’ zu einem Freund gesagt haben: “Es war erschütternd. In der einen Minute hielten wir, um uns Getränken zu holen, und dann waren plötzlich Polizei und Waffen überall. Es kam total unerwartet und war erschreckend. Ich dachte wirklich, die Typen würden schießen. Ich zitterte hinterher wie ein Blatt im Wind.”

Die 24-Jährige und ihre Team hatten eigentlich nur gehalten, um bei Starbucks einen schnellen Kaffee zu trinken, da sie auf dem Weg zum Flughafen von Los Angeles waren.

Die Gruppe war gerade erst angekommen, als ein Auto, das zuvor in eine Verfolgungsjagd mit der Polizei verwickelt war, plötzlich neben ihnen hielt und zwei Männer mit Handfeuerwaffen heraussprangen. Carson war gerade ausgestiegen und die Sängerin war auch gerade dabei.

Als das Drama sich fortsetzte, brachte das Security-Team den Star schnell wieder ins Auto zurück, damit ihm nichts passierte.

Ein Insider dazu: “Zwei Männer mit Knarren sprangen aus ihrem Auto, das neben dem von Leona parkte. Bewaffnete Cops schnappten die beiden. Aber in dem Chaos wurde nicht auf Unschuldige geachtet. Leona wurde von ihren Security-Leuten in ihrem Auto eingeschlossen und musste zusehen, wie ihre Managerin auf den Boden gepresst wurde.”

Die Polizisten sperrten die Verdächtigen ein und die Sängerin konnte, nachdem sie von der Polizei vernommen wurde, ihren Weg zum Flughafen fortsetzen und ihr Flugzeug ohne weitere Vorfälle besteigen.


""