Simon Cowell nicht mehr in Jury

Film und Kino

Simon Cowell nicht mehr in JurySimon Cowell verlässt ‘American Idol’.

Der Musik-Mogul kündige gestern, 11. Januar, an, er gebe seinen Platz als Jury-Mitglied bei der Talentshow ‘American Idol’ auf. Dafür habe er einen 100 Millionen Pfund Deal abgeschlossen, um eine amerikanische Version von ‘The X Factor’ herauszubringen. Es wird vermutet, ‘Girls Aloud’-Star Cheryl Cole solle ihm auch dort in der Jury zur Seite stehen.

Während der Ankündigung seiner Pläne bei einem Event der ‘TV Critics Association’ in Pasadena, Kalifornien, meinte er: “Ich freue mich und bin deswegen sehr aufgeregt. ‘X Factor’ wird 2011 starten, mit mir in der Jury und als Produzent.”

Der 50-Jährige enthüllte, er habe “eine Menge Geld angeboten” bekommen, um bei ‘American Idol’ zu bleiben, eine der meistgeschauten Shows in Amerika. Er halte nun Ausschau nach der “der amerikanischen Susan Boyle”.

Ein Fernseh-Insider dazu: “Die US-Show wird das britische ‘X Factor’-Format aufnehmen und ein bisschen ummodeln. Wir können erwarten, dass es schillernder als die britische Version werden wird. Und die Auditions werden der Hammer! Jeder Sänger in Amerika wird ein Teil der Show werden wollen.”

Paula Abdul, die letztes Jahr aus der Jury von ‘American Idol’ ausschied, soll Gerüchten zufolge ebenfalls beim neuen ‘X Factor’ dabei sein.

Louis Walsh – der bei der britischen Version von ‘X Factor’ mitgemacht hat – ist überzeugt, das neue Vorhaben des britischen Dieter Bohlen werde ein großer Erfolg werden.

Er meint: “Ich bin sicher, es wird groß. Er kennt Fernsehen besser als jeder andere und er hat einen Instinkt dafür, was die Menschen schauen wollen. Ich bin sicher, es wird ein großer Hit.”


""